Erkan Kara übernimmt DJK Dürnsricht-Wolfring

Landesliga Kapitän des SC Ettmannsdorf trainiert ab Sommer 2019 die DJK
Erkan Kara ist weit über die Bezirksgrenzen der Oberpfalz hinaus ein bekannter Name bei den Fussballfachkennern. Seit nunmehr neun Spielzeiten trägt er das Trikot des SC Ettmannsdorf und hat dort im Sommer 2018 das Amt des Spielführers übernommen.
Der 29-jährige Erkan Kara nimmt nun eine neue Herausforderung an und trainiert ab der Saison 19/20 die erste Mannschaft der DJK Dürnsricht-Wolfring: „Ich freue mich darauf, eine Mannschaft in einem Verein zu übernehmen, bei welchem die Voraussetzungen für eine sehr gute und erfolgreiche Zusammenarbeit gegeben sind.“ Auch wenn die DJK Dürnsricht-Wolfring im Augenblick nur den 11. Tabellenplatz in der Kreisklasse besetzt, so ist sich der künftige Trainer und Spieler sicher: „Der Vereinsverantwortlichen arbeiten so akribisch an einer positiven Entwicklung, dass es für mich nicht entscheidend ist, wie die Mannschaft im Augenblick dasteht. Vielmehr sehe ich in der Mannschaft, der sehr guten Jugendarbeit und im Umfeld der DJK eine Entwicklung, welche es bei so manchen höherklassigen Vereinen nicht der Fall ist.“
Die Abteilungsleiter der DJK hingegen sind stolz auf die Verpflichtung um Erkan Kara. Mit seiner Unterstützung findet das jetzt gestartete Projekt „DJK- Road to 2024“ seine Fortsetzung. „Erkan Kara ist in unserem Landkreis mit Sicherheit einer der begehrtesten Spielertrainer. Durch seine dynamische Art, seinen Erfahrungen aus über 160 Landesligaspielen sowie seiner Tätigkeit als U17 BOL Trainer beim SC Ettmannsdorf bringt er die optimalen Voraussetzungen für unsere Mannschaft mit sich. Die Kombination der aktuellen Mannschaft, zwei bis drei Neuzugängen und dem Potential, welches aus der eigenen Jugend nachrücken wird, lässt uns auf eine erfolgreiche Zukunft blicken“, so der Jugendleiter Kemptner Tobias.
Auch der 1. Abteilungsleiter Schleicher Stefan blickt optimistisch in die Zukunft: „Die Vereinsführung hat ihre Hausaufgaben erledigt. Jetzt gilt es mit der Mannschaft und einem neuen Übergangstrainer in der Rückrunde den Klassenerhalt zu sichern. Positiv dabei stimmt mich die wahrscheinliche Rückkehr der Langzeitverletzten, sodass Stand heute der gesamte Kader zur Verfügung steht.“
Erkan Kara betonte jedoch im Gespräch: „ Trotz der bevorstehende Aufgabe bei der DJK Dürnsricht-Wolfring ist es für mich von hoher Bedeutung, die aktuelle Saison beim SC Ettmannsdorf erfolgreich und mit dem gesteckten Saisonziel zu beenden.“
Zum Saisonstart 19/20 wird jedoch dann das Projekt „DJK-Road to 2024“ seine Fortführung finden, mit einem Trainer und Spieler namens Erkan Kara.